"Ihr seid mit Abstand die Besten!"

"Ihr seid mit Abstand die Besten!"

Großartige Leistungen an der Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig: Klassenlehrerin Johanna Blömer (re.), Schulleiter Josef Kalvelage (2. v. re.) und sein Stellvertreter Axel Krämer (li.) gratulieren Daniel Ament (2. v. li.) und Lennart Heseding, die sogar den Erweiterten Realschulabschluss erhalten. Bild: Röttgers

Schulentlassungsfeier an der Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig

Dinklage (jarö) – Unter den besonderen Umständen der aktuellen Situation feierte die Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig jetzt ihre Abschlussfeier für die Jahrgänge 9 und 10 der Haupt- und Realschulklassen sowie für den mittlerweile zweiten Jahrgang 10 des gymnasialen Zweiges. „Das ist mit Abstand der schönste Tag!“ ermunterte Schulleiter Josef Kalvelage in seiner Festrede, denn jede Klasse feierte ihre eigene Zeugnisübergabe bei Einhaltung des erforderlichen Mindestabstandes. Pro Schülerin und Schüler konnte pandemiebedingt daher auch jeweils nur ein Elternteil der Feier beiwohnen. Schulleiter Josef Kalvelage und sein Stellvertreter Axel Krämer nahmen zusammen mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer daher auch zeitversetzt die Zeugnisausgaben vor. Per Videobotschaft gratulierte Dinklages Bürgermeister Frank Bittner, dass „ein tolles Fundament gelegt ist für den Berufsweg oder eine weiterführende Schule in einer Zeit, in der es gar nicht leicht war, überhaupt Abschlüsse zu erreichen!“ Dieses sei jedoch mit Bravour geleistet worden, stellte der Dinklager Schulträger fest. Pfarrer Fridtjof Amling von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde wünschte der Schülerschaft für den weiteren Lebensweg Zuversicht und Gottvertrauen: „Gott will Euch einen guten Weg ins Leben zeigen!“, lautete seine frohe Videobotschaft. Pfarrer Johannes Karbon von der katholischen Pfarrgemeinde St. Catharina rief den Absolventen zu, was sie sich im Herzen wünschten, möge in Erfüllung gehen. „Dafür können wir vor Gott jeden Tag neu anfangen!“, so Karbons Grußwort aus dem Pfarrbüro per Videokamera. Elternratsvorsitzende Andrea Hochartz hob hervor, dass dieser Jahrgang „alle Hürden überwunden und neue Wege bis ans Ziel gegangen ist!“ Sie erinnerte, „was so ein kleines Virus kann, das könnt Ihr erst recht: Verändert die Welt!“ Schülersprecherin Julia Ertel aus der Klasse 10 des gymnasialen Zweiges und damit selber Absolentin dankte dem Lehrerkollegium für die „tolle Unterstützung in einer bewegten Zeit“. Sie wünschte außerdem der ausscheidenden Lehrerin Irene Haskamp und dem in Pension gehenden Schulleiter Josef Kalvelage alles Gute im Ruhestand im Namen der gesamten Schülerschaft. Dem Jahrgang 2020 rief sie zu: „Ihr seid mit Abstand die Besten!“ Die Gymnasialschülerin Jessica Perewersenko und Studienrätin Musiklehrerin Christiane Lücking spielten und sangen Stücke am Klavier. Klassenlehrer der Abschlussjahrgänge waren Iris Abeln, Birgit Blömer, Johanna Blömer, Mechthild Diers, Jutta Grünebaum, Verena Hammor, Stefanie Sieverding und Gunnar Tomforde. Insgesamt erhielten 135 Schülerinnen und Schüler ihre jeweiligen Abschlüsse: 46 mal gab es den Hauptschul-, zwölf Mal den Sekundarabschluss I der Hauptschule, 37 mal den Sekundarabschluss I der Realschule, 27 mal den erweiterten Realschulabschluss und zehn Schülerinnen und Schüler sind in die gymnasiale Oberstufe versetzt. Mit Daniel Ament und Lennart Heseding gab es sogar ganz großartige Erfolge. Beide waren eigentlich angetreten, ihren Hauptschulabschluss zu erreichen. Doch aufgrund ihrer herausragenden sehr guten Leistungen bekamen sie den Erweiterten Sekundarabschluss I der Realschule. „Alle Absolventen dieses außergewöhnlichen Jahres haben entweder schon eine weiterführende Schule oder eine Ausbildungsstelle gefunden“, freute sich auch Schulsozialarbeiter Ingo Helms. Mehr zur Oberschule Dinklage unter: www.oberschule-dinklage.de

Bilder und Text: Jan Röttgers, StR

Großartige Leistungen an der Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig: Klassenlehrerin Johanna Blömer (re.), Schulleiter Josef Kalvelage (2. v. re.) und sein Stellvertreter Axel Krämer (li.) gratulieren Daniel Ament (2. v. li.) und Lennart Heseding, die sogar den Erweiterten Realschulabschluss erhalten. Bild: Röttgers / Seriwan Senci (16 Jahre) hat ihren Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gemacht und wird die Klasse 10 der Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig weiter besuchen, um sich im Anschluss mit dem Realschulabschluss für eine Ausbildung als Altenpflegerin zu bewerben. Bild: Röttgers / Anna Fette (16) hat ihren Realschulabschluss in der Tasche und geht zur Justus-von-Liebig-Schule nach Vechta, um Staatlich anerkannte Erzieherin zu werden. Ihre Ausbildungsstelle wird der St. Theresia-Kindergarten in Dinklage. "Der Umgang mit Kindern macht mir große Freude!", so die Absolventin, die auch beim Dinklager Karnevalsclub aktiv Kinder betreut. Bild: Röttgers