"Wir tun etwas für Insekten"

"Wir tun etwas für Insekten"

Oberschüler bauen Insektenhotel für die Stadt Dinklage

Dinklage (jarö) – Bienen, Wespen, Marienkäfern, Florfliegen und vielen anderen nützlichen Insekten haben Schülerinnen und Schüler der Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig eine neue Heimat gegeben. Sie haben jetzt im Auftrag des Bürgermeisters Frank Bittner der Stadt Dinklage ein Insektenhotel gebaut, das Wirtschaftsförderer Karsten Vagelpohl seitens der Stadt finanziert hat. Bevor es aber los ging, haben sich die Schüler über den Bau und die Bestückung eines solchen Insektenhotels in Anlehnung an die Richtlinien des Naturschutzbundes (NABU) informiert und im Internet dazu recherchiert. Zusammen mit ihrem Werklehrer Gunnar Tomforde fand dann die bauliche Umsetzung statt. Im Fach Biologie bei Lehrerin Verena Hammor haben die Oberschüler sich dann über die Lebensweise von nützlichen Insekten informiert und anschließend fleißig Materialien zur Bestückung der Fächer des Insektenhotels gesammelt. Kiefernzapfen bieten beispielsweise Marienkäfern und Florfliegen Unterschlupf, Bambusrohre, Totholz, kleine Holzstücke und diverse Hohlräume bieten Bienen und Wespen Schutz und Bruträume. Hilfe gab es für die Zehntklässler der Realschule dabei auch von Schulassistent Engelbert Hammor. „Außerdem sind Themen des Artenschutzes und der Insektenvielfalt im Unterricht behandelt worden, um ein Bewusstsein für den Insektenschutz zu schaffen“, erklärt Verena Hammor das Gesamtkonzept. So seien nicht nur Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten entstanden, sondern die Schüler leisteten einen aktiven Beitrag für den Artenschutz. Mit der Obstbaumwiese neben der Jahn-Retro-Sporthalle scheint ein idealer Standort für das Insektenhotel gefunden. Die Frontseite der zukünftigen Herberge für Insekten zeigt nach Süden und ermöglicht so der Brutaufzucht genügend Wärme. Ein witterungsbeständiges Dach schützt zudem vor Regen. Und mit dem geschützten Standort, den Obstbäumen und dem zugelassenen Wildwuchs von Gräsern und Sträuchern dürften die Insekten ideale Bedingungen vorfinden. Mehr zur Oberschule Dinklage mit gymnasialem Zweig unter: www.oberschule-dinklage.de

Text und Bilder: Jan Röttgers, StR

Gelebter Umweltschutz: Biologielehrerin Verena Hammor (li.) mit ihren Schülern Anna Fette, Jannik Blömer, Veronika Prostolupova und Maximilian Lubowski. / Stattliche Größe hat das Insektenhotel, das Oberschüler aus Dinklage gebaut haben. / Nist- und Überwinterungshilfen sowie Schutz für Insekten bieten die vielen Zwischenräume.