Schülerfirma

D-Town Firma

Unsere Schülerfirma bietet die Möglichkeit, die grundsätzlichen Aufgaben einer Firma kennen zu lernen. Die Arbeit in der Schülerfirma ist für die Schülerinnen und Schüler eine Orientierung bei der Berufswahl, weil hier ein zusätzliches „Langzeitpraktikum“ abgeleistet wird. Dabei ist die Dauerbelastung, die sonst in den üblichen kurzen Betriebspraktika nicht erfahren werden kann, ein wichtiger Aspekt. Außerdem werden vor allem folgende Schlüsselqualifikationen trainiert:

  • Leistungsbereitschaft,
  • Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit,
  • Pünktlichkeit,
  • Höflichkeit/Freundlichkeit,
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • Selbstständigkeit,
  • Kritikfähigkeit und Eigeninitiative.

Unsere Schülerfirma „D-Town Firma“ wurde im 2. Halbjahr des Schuljahres 2006/2007 als Arbeitsgemeinschaft gegründet. Der Name der Firma und auch die Geschäftsidee (Catering) wurden von den teilnehmenden Schülern entwickelt.

Zurzeit versorgt die Schülerfirma die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer täglich mit belegten Brötchen. Zusätzlich werden einmal pro Woche wechselweise Pizza, Obstspieße oder andere Snacks angeboten. Nicht nur Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Oberschule können von der Schülerfirma profitieren, sondern es werden auf Bestellung auch Kanapees oder belegte Brötchen für kleinere Gruppen angefertigt. So war die „D-Town Firma“ beispielsweise bei der Übergabe des Soccerspielfeldes durch den DFB und bei einem Treffen von Lehrern und Dinklager Firmeninhabern für die Verpflegung zuständig.

Die „D-Town Firma“ war auch für das Catering und die Bewirtung bei der Verabschiedung der ehemaligen Rektoren Martin Hölscher, Josef Heinemann und Monika Vertovsek zuständig.

Seit einem Jahr bietet die Schülerfirma zusätzlich Arbeitsmaterial (Hefte, Mappen, usw.) in jeder 1. großen Pause für die Schülerinnen und Schüler an.

Die „D-Town Firma“ ist in dem Fachbereich Arbeit /Wirtschaft eingebunden und hat zurzeit 16 Mitarbeiter. Beteiligt sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8. Zwei Wochenstunden finden als Wahlpflichtkurs am Vormittag statt. Dort arbeiten acht Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 8. Zwei Wochenstunden laufen als Arbeitsgemeinschaft am Nachmittag mit acht Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 7.

Jeweils zum Schuljahresbeginn stellt die „D-Town Firma“ neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Bewerbungen hierfür müssen im Büro der Schülerfirma fristgerecht abgegeben werden.

Innerhalb der „D-Town Firma“ gibt es folgende Abteilungen:

  • Einkaufsabteilung (regelt den Einkauf aller Zutaten, achtet auf Sonderangebote, Angebote der Saison),
  • Verkaufsabteilung (Aufbau des Verkaufsstandes, Preisfestsetzung, regelt den Verkauf der Brötchen / Pizzen),
  • Produktionsabteilung (stellt die Pizzen her, belegt Brötchen, sorgt für neue Rezepte),
  • Werbeabteilung (kümmert sich um Plakate, Flyer, Dekoration, Pressearbeit),
  • Personalabteilung (sorgt für die Einstellung neuer Mitarbeiter zu Beginn eines Schuljahres, schreibt Abmahnungen / Kündigungen, schreibt Briefe für Geschäftskontakte) und die
  • Buchhaltung (schreibt Rechnungen; zu den Aufgaben zählt es außerdem, genau Buch zu führen, wofür Geld eingenommen und ausgegeben wird).

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchlaufen während ihrer Zugehörigkeit zur Firma alle Abteilungen nach einem Rotationsprinzip.

Zu Beginn des Schuljahres 2008/2009 hat die „D-Town Firma“ einen eigenen Raum im Erdgeschoss bezogen. Dieser Raum dient als Büro. Hinzugekommen ist ein Verkauskiosk in der großen Aula des Schulgebäudes und ein eigener Bereich im Verkaufsstand der Mensa.